Startseite Ringelganstage | zum Nationalpark | zur Biosphäre Halligen

Alles über Ringelgänse

Bis zu 50.000 dunkelbäuchige Ringelgänse (Branta bernicla bernicla) halten sich im Frühjahr auf den nordfriesischen Halligen und den umliegenden Wattflächen auf. Sie fressen Gras, um Energie aufzutanken für den vor ihnen liegenden, ca. 5.000 km langen Flug in ihre Brutgebiete an der Eismeerküste.
25.jpg56.jpg22.jpg
Um die Strapazen des langen Fluges, des Eierlegens, Brütens und Aufziehens der Jungen zu bewältigen, muss eine Gans mindestens 1,6 Kg wiegen, wenn sie um den 20. Mai das Wattenmeer verlässt.

Die Ringelgänse legen auf diesem langen Flug nur einen Zwischenstopp ein, am Weißen Meer in Nordrussland. Bis zum Rastplatz im Weißen Meer benötigt sie ca. 26 Stunden, sie fliegt mit einer Geschwindigkeit von 90 Km/h.

Am Weißen Meer nehmen die Ringelgänse weitere Energie für den Weiterflug nach Sibirien auf, für den letzten Streckenabschnitt benötigen sie 200g Fett als Brennstoff, d.h. umgerechnet 8g Fett für 100 km Flugstrecke.

Um 200g Gewicht zuzunehmen, muss die Ringelgans ca. 9 Kg Gras fressen.


Hier finden Sie alle Informationen zu den Ringelgänsen als Faltblatt zusammengefasst:
Ringelgänse_im_Nationalpark.pdf 671.80 KB
Download PDF

Alles über Ringelgans-Patenschaften

Info_Patenschaften.pdf 318.79 KB

nordsee